Pilotregion Thal

Als Wegpendlerregion ist der Naturpark Thal heute mit grossen Herausforderungen bezüglich Pendlermobilität, Verkehrsanbindung und Spitzenlasten konfrontiert. Hier braucht es dringend Lösungen. Gleichzeitig haben sich die Thaler Gemeinden in der Charta des Naturparks zu einer nachhaltigen Entwicklung verpflichtet. Und vor wenigen Jahren hat der Naturpark Thal gemeinsam mit Wirtschaft, Politik und Bevölkerung ein Zukunftsbild 2040 für die ganze Region erarbeitet. Eine erste Vision und wichtige Ziele in Verkehr und Mobilität sind dort festgehalten. Mit dem Projekt Thal!mobil will man nun aktiv neue Mobilitätslösungen ausprobieren und gemeinsam mit Gemeinden, Partnern aus der Wirtschaft und der Bevölkerung austesten. RegioMove begleitet die neu zu formierende regionale Arbeitsgruppe Mobilität und liefert Inputs für eine erste Massnahmenplanung. In der Umsetzung zählt man dabei auch auf die Zusammenarbeit mit so!mobil, dem Mobilitätsprogramm des Kantons Solothurn.
 

Motivation

Foto-RNPThal_Zitat-Thomas-Schweizer.jpg

„Mit RegioMove START wollen wir die Bevölkerung für das Thema Mobilität sensibilisieren und auch einen Einblick gewinnen, welche Handlungsfelder der Bevölkerung am Herzen liegen. Wir planen dazu eine öffentliche Mitwirkung an zwei oder drei Veranstaltungen. Mit GO werden wir diese Handlungsfelder dann innerhalb der neuen Arbeitsgruppe aufgreifen, diskutieren und konkrete Projektideen entwickeln, die rasch umgesetzt werden können.“

—  Thomas Schweizer, Geschäftsstelle Naturpark Thal, Projektleiter Mobilität
 

Umsetzung

Die Pilotregion Thal hat die RegioMove-Module START und GO gebucht, um ihre neun Gemeinden des Solothurner Amtsbezirks Thal für die Mobilitätszukunft fit zu machen.

Durchführung Modul START:

Foto-RNPThal_START-Laupersdorf-180523.jpg

Durchführung Modul GO:

Foto-RNPThal_GO-Balsthal-180606.JPG
 

Naturpark Thal
Geschäftsstelle
Thomas Schweizer
Hölzlistrasse 57, Postfach 255
CH-4710 Balsthal